142
Deutschland
Sonnenuntergang_Hafen_Fehmarnsundbruecke_5_Tourismus-Service_Fehmarn_Svenja_Lenz
Urlaub auf der Sonneninsel Fehmarn
Mitten in der Ostsee und nur über eine Brücke verbunden
strand_altenteil_2

Fehrmarn ist einzigartig - Durch die Insellage gibt es rundherum unterschiedliche Küstenabschnitte. Während die Kleinen an den breiten Sandstränden im Süden der Insel buddeln oder planschen und Sie sich einfach nur erholen können, eröffnet die schroffe Steilküste im Osten teils atemberaubende Ausblicke auf die raue See.

Für Wassersportler gibt es auf der Insel knapp 20 Spots mit unterschiedlichen Bedingungen. Genauere Infos gibt es hier bei Windsport Fehmarn.

Im Binnenland ist das Bild wieder ganz anders: Verträumte Dörfer, kleine Seen und Felder so weit das Auge reicht und natürlich Burg als "Inselmetropole".

Wer es genauer wissen möchte, kann sich hier intensiv über Fehmarn informieren.

Unsere Unterkünfte sind über die ganze Insel verteilt, so dass hier jeder Gast fündig wird und nach seinen individuellen Vorstellungen einen Urlaub auf Fehmarn an der Ostsee verbringen kann! 

 

Wetter aktuell
20° C Max.
Min. 17° C
Das Inselschutzkonzept macht's möglich

Natur & Umwelt

Dem Naturfreund hat Fehmarn viel zu bieten. Unterschiedlichste Landschaften, feine Sandstrände und Steilküsten wechseln sich ab. Neben einer angenehmen Meeresbrise, heimischen Wildtieren und -Vögeln sowie Schafen, bietet die Westküste Fehmarns am Abend wundervolle Sonnenuntergänge, die zum Bestaunen einladen.  Auch wenn Fehmarn vom Tourismus lebt, ist nicht der Ausbau der Bettenkapazitäten oberstes Gebot, sondern der Erhalt der ökologischen Strukturen. Das Schlüsselwort heißt integriertes Inselschutzkonzept. Es bedeutet, dass auf Fehmarn nur gebaut werden darf, was der Landschaft nicht schadet und den Inselcharakter erhält. Auf Fehmarn soll Erholung in heiler, intakter Natur erlebt werden. Viele, auch freiwillige, Helfer sind damit beschäftigt, die Küstenstreifen und Deichanlagen zu pflegen. Bitte beachten Sie die Hinweisschilder und helfen Sie gerne mit, die geschützten Bereiche zu erhalten. Das Landschaftsbild von Fehmarn ist geprägt durch viele Windräder, die einzeln oder in Windparks gruppiert, überall auf der Insel zu finden sind. Bereits heute produzieren die Windräder auf Fehmarn mehr Strom, als die ganze Insel verbraucht.

Naturschutzgebiete

Wallnau 

An der Westküste Fehmarns liegt das NABU Wasservogelreservat Wallnau. Es ist das größte NABU Zentrum in Deutschland und befindet sich am Rande des 297 ha großen Naturschutzgebietes Wallnau. Wallnau ist wegen seiner günstigen Lage an der Fluglinie für Zugvögel ein begehrter Rastplatz und wird ebenso gern als Nistplatz im Sommer von seltenen Vogelarten genutzt. Das Naturschutzgebiet kann jederzeit vom Deich aus eingesehen werden. Von März bis Oktober ist das Informationszentrum des NABU geöffnet und es gibt auch Führungen durch das Areal.

Grüner Brink 

Der Grüne Brink ist ein an der Nordküste Fehmarns gelegenes 134 ha großes Naturschutzgebiet, das bereits seit dem Jahr 1938 unter Schutz gestellt ist. Es besteht aus einem 2,5 km langen und bis zu 180 Meter breiten Landstreifen zwischen dem 1872 erbauten Deich und der Ostsee. Der Deichbau wiederum schuf den Grünen Brink erst. Durch veränderte Strömungsverhältnisse bildeten sich Nehrungshaken, die später abgeschlossene, kleine, langsam verlandete Binnenseen schufen. Nur bei starkem Hochwasser fließt jetzt noch salziges Ostseewasser in die kleinen Strandseen. Der Grüne Brink ist Brutplatz für eine Reihe von seltenen Wasservögeln. Im Laufe eines Jahres werden bis zu 170 Vogelarten gezählt.

Krummsteert-Sulsdorfer Wiek

Das Naturschutzgebiet Krummsteert-Sulsdorfer Wiek liegt an der Süd-Westspitze Fehmarns. Der Nehrungshaken Krummsteert (niederdeutsch für krummer Schwanz) ist eine der naturräumlichen Erscheinungen in Deutschland, die aufgrund ihrer Dynamik unter Prozessschutz steht und nicht betreten werden darf. Es handelt sich um vier unterschiedliche Ökosysteme: Eine Nehrungshalbinsel, den Teil einer Flachwasserbucht, um Salzwiesen mit Brackwasserteichen sowie eine eingedeichte einstige Meeresbucht. In allen vier Biotopen ist die ursprüngliche Küstenflora gut vertreten. Der Fußweg von Orth zum Leuchtturm Flügge führt vorbei an der Sulsdorfer Wiek, dem Rammskamp genannten Schilfbereich und den Flügger Teichen. Informationstafeln informieren über die dort brütenden und durchziehenden Vögel. Von der Besucherplattform des Leuchtturm Flügge kann man den gesamten Nehrungshaken überblicken.

Wasserqualität

Auch in 2022 war die Badewasserqualität auf Fehmarn hervorragend. Überall können Sie unbeschwert und ohne Bedenken in die Fluten springen. Dieses wird vom Ministerium für Arbeit, Soziales und Gesundheit des Landes Schleswig-Holstein bestätigt. An sechs unterschiedlichen Standorten auf Fehmarn werden monatlich Wasserproben entnommen und analysiert. Weitere Informationen finden Sie beim Ministerium für Arbeit, Soziales und Gesundheit des Landes Schleswig-Holstein.  

Wanderungen 

Viele interessante Themen werden bei Wanderungen unter fachkundiger Führung angeboten. Für alle Steinliebhaber oder die, die es noch werden wollen, bietet die Geschäftsstelle des Umweltrats regelmäßig geologische Strandwanderungen an. Nach einer kurzen Einführung sind die Besucher gefragt. Mit Zitronensäure können Sie Ihre Steine selber austesten. "Schäumt es, dann ist es Kalkstein". Auch Fossilien findet man an den Stränden von Fehmarn: zum Beispiel Donnerkeile, das sind etwa 70 Mio Jahre alte Innenteile von Tintenfischen. Die Führung durch das Wasservogelreservat Wallnau wird durch den Nabu Naturschutzbund geleitet. Dort können Sie bei einem Rundgang zahlreiche Meeresvögel beobachten. Weitere aktuelle Führungen finden Sie hier

Sehenswertes auf Fehmarn

Schon immer hat Fehmarn Künstler inspiriert. Ernst Ludwig Kirchner ist der berühmteste Maler, der auf Fehmarn seine kreative Schaffenskraft entfalten konnte. Auch heute ist Fehmarn Anziehungspunkt für etliche Künstler, Maler und Kunsthandwerker, die auf unterschiedlichste Weise hier arbeiten. Insbesondere Musikalisches wird jährlich von Mai bis Juli auf den Burger Kunsttagen präsentiert. Zur Kunst und Kultur gehören natürlich auch die sehenswerten Kirchen, Leuchttürme und Museen auf Fehmarn sowie die denkmalgeschützte Fehmarnsundbrücke.

Die Fehmaraner nennen die Fehmarnsundbrücke liebevoll ihren Kleiderbügel. Wir möchten die Schönheit der Brücke würdigen, und Kultur ist sie spätestens, seitdem sie seit 1999 unter Denkmalschutz steht. Seit 1963 verbindet sie das Festland mit der Insel und ist schon von Weitem zu sehen. Wenn es stürmt, ist die Überfahrt für bestimmte PKW und LKW verboten. Zum Glück sind die Winde den Urlaubern meistens wohl gesonnen. So können sie die Anfahrt nach Fehmarn über den Kleiderbügel genießen. Die 1,3 km lange Fehmarnsundbrücke ist auf jeden Fall einen Ausflug mit dem Rad oder dem Auto wert.

 

 

Entdecken Sie die Insel!

Albertsdorf 

Albertsdorf ist ein kleiner ruhiger Ort, ca. 1 km entfernt von dem Surf- und Kiteparadies Gold. Hier sind Wassersportler zu Hause und können in der Surf- und Segelschule mit Kursen ihr Können verbessern. Für ein schönes Badeerlebnis empfiehlt sich der nahegelegene Strand in Strukkamp, der mit flachem Wasser und wenig Steinen zum Baden einlädt. Im Hofcafé Albertsdorf können Sie sehr gute Backwaren genießen und außerdem hervorragend frühstücken. Größere Supermärkte finden Sie im ca. 6 km entfernten Burg.

Avendorf

Avendorf ist ein friedlicher Ort, ca. 2 km entfernt vom Surf- und Kiteparadies in Wulfen am Burger Binnensee. Wassersportler sind hier zu Hause und können in der Surf- und Segelschule ihr Können verbessern. Auch die nahegelegene Wakeboard-Anlage in Wulfen ist eine Reise wert. Wer baden möchte, geht am besten an den Strand nach Wulfen oder Fehmarnsund. Eine besondere Empfehlung ist die Knust-Braumanufaktur in Avendorf mit ihrem leckeren Fehmarn-Bier, welches Sie unbedingt probieren sollten. Größere Supermärkte finden Sie im ca. 4 km entfernten Burg.

Bannesdorf

Bannesdorf ist ein kleiner Ort, ca. 4 km nördlich von der Inselhauptstadt Burg. Zum Naturstrand nach Klausdorf sind es ca. 2 km. Ein beliebter Treffpunkt in Bannesdorf ist der gemütliche Gasthof Meetz mit guter, gutbürgerlicher Küche. Die St.-Johannes-Kirche schmückt seit dem 13. Jahrhundert die Gemeinde und wurde 1701 durch einen Holzturm ergänzt. Größere Supermärkte finden Sie im ca. 4 km entfernten Burg.

Bisdorf 

Bisdorf ist ein beschaulicher Ort und liegt ca. 1 km nördlich von Landkirchen und ca. 4 km von der Inselhauptstadt Burg entfernt. Zu den Küsten sind es ca. 10 Minuten mit dem Auto, somit haben Sie die Qual der Wahl, an welchem Strand Sie Ihren Tag verbringen. Aufgrund der zentralen Lage von Bisdorf bieten sich Fahrradtouren an, um die Insel zu erkunden. Das Hofcafé Bisdorf mit seinen selbstgebackenen Kuchen und Torten ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Kleine Einkaufsmöglichkeiten gibt es in Landkirchen. Größere Supermärkte finden Sie im ca. 4 km entfernten Burg.

Burg und Burgstaaken

Schon von weitem begrüßt Sie der größte Ort auf Fehmarn mit dem Kirchturm der St. Nikolai-Kirche. Bummeln Sie entspannt durch den historisch sehenswerten Dorfkern und nehmen in einem der vielen Cafés und Restaurants Platz - es ist für jeden etwas dabei. Einen Besuch im Fischereihafen Burgstaaken sollten Sie in Ihrem Urlaub einplanen. Wie wäre es mit einer Kuttertour auf der Ostsee? Die meisten Schiffe legen von hier ab. In Burg gibt es alle Einkaufsmöglichkeiten, von kleinen Geschäften bis hin zu großen  Supermärkten.

Burgtiefe Südstrand 

Der Südstrand ist mit Abstand der schönste Sand- und Badestrand auf Fehmarn. Es geht seicht ins Wasser und es kann herrlich geschwommen werden - ein Paradies für Familien mit Kindern und Strandliebhaber. Die Freizeitangebote am Südstrand sind vielfältig. Hier können Sie alles unternehmen und es sich rundum gut gehen lassen. Mieten Sie sich ein Fahrrad und erkunden die Insel, oder wie wäre es mit einem Surfkurs? Restaurants, Cafés, Supermärkte und Geschäfte sind bequem zu Fuß erreichbar.

Dänschendorf

Dänschendorf ist ein schmuckes, ruhiges Dörfchen mit einem schönen Dorfteich. Zum Strand nach Westermarkelsdorf, Teichhof oder nach Bojendorf sind es nur ca. 5 km. Mit einem lokalen Fahrradverleih ist das Dorf ein super Start für eine Radtour. Nach Petersdorf zum Einkaufen sind es nur ca. 3 km. Dort finden Sie auch Restaurants und Cafés.

Gammendorf 

In das kleine Dörfchen Gammendorf kann man sich sofort verlieben. Der schöne Niobe-Strand liegt nur ca. 2 km nördlich. Von dort aus können Sie in das Naturschutzgebiet Grüner Brink spazieren. Auch für Kiter ist der 2 km entfernte Strandabschnitt Grüner Brink ein beliebtes Revier. Für einen kleinen Einkauf reicht die Fahrt ins ca. 7 km entfernte Petersdorf oder in das 10 km entfernte Burg.

Gollendorf

Gollendorf ist ein lauschiges Dorf und liegt nur ca. 800 Meter von der Ostsee entfernt zwischen Lemkenhafen und Orth. Die flache Bucht von Lemkenhafen bis Orth ist ein beliebtes Stehrevier für Surfer und Kiter. Im Nachbarort Lemkenhafen gibt es eine Surf- und Kiteschule, wo Kurse gebucht und Material ausgeliehen werden kann. Lemkenhafen liegt nur ca. 2 km entfernt. Hier finden Sie Restaurants und Cafés sowie einen kleinen Laden im Hafenmeisterhaus, wo Sie frische Brötchen bekommen. Für größere Supermärkte fahren Sie am besten ins ca. 4 km entfernte Petersdorf.

Katharinenhof 

Katharinenhof liegt an Fehmarns Ostküste, wo Sie “Natur pur” erleben können. Hier wollen die Bäume ins Meer wachsen, stürzen leider vorher um und geben der Küste das besondere Flair. An der gesamten Ostküste führt ein sehr schöner Fahrradweg direkt an der Steilküste entlang, der zu ausgiebigen Radtouren und Spaziergängen einlädt. Katharinenhof ist nur ca. 4 km von der Inselhauptstadt Burg entfernt, wo Sie alle Einkaufsmöglichkeiten sowie Restaurants haben und ausgiebig shoppen können. 

Lemkenhafen 

Lemkenhafen ist ein altes, idyllisches Fischerdörfchen an der Westküste Fehmarns. Zu Fuß sind Sie in 3 Minuten am Yachthafen, welches mit seinen gemütlichen Cafés und netten Restaurants zum Verweilen einlädt. Kite- und Surfschulen sowie ein Fahrradverleih sind im Ort vorhanden. Wenn das Wetter mal nicht so mitspielt, ist ein Besuch des Mühlenmuseums eine willkommene Abwechslung. Oder wie wäre es mit einem Rundflug über Fehmarn? Im Nachbarort Neujellingsdorf starten Sie mit Fehmarn Air vom kleinsten Flughafen Deutschlands. Größere Supermärkte finden Sie im ca. 8 km entfernten Burg.

Marienleuchte

Marienleuchte ist eine kleine Siedlung direkt an der Ostküste Fehmarns. Von hier aus sehen Sie die Fährschiffe, die vom ca. 2 km entfernten Hafen in Puttgarden nach Dänemark fahren. Einen besonderen Hingucker bietet der Leuchtturm Marienleuchte, der als Orientierungsfeuer für die Schifffahrt gilt. Der Strand von Marienleuchte ist bei Anglern sehr beliebt. Zum Baden gehen Sie am besten über den kleinen Steg ins Wasser, so dass Sie direkt auf sandigem Grund stehen und die Steine am Uferrand umgehen. Wenn es richtig stürmt, finden hier Wellenreiter ihr Revier, die sich mutig vom Steg in die Brandung werfen. Größere Supermärkte finden Sie im ca. 8 km entfernten Burg.

Neujellingsdorf

Neujellingsdorf ist ein hübsches Dorf, durch das Sie hindurch kommen, wenn Sie nach Lemkenhafen fahren. Es liegt nur ca. 1 km von der Ostsee entfernt, sodass Sie von hier aus schon die Kiter mit ihren bunten Schirmen sehen können. Für Wassersportler ist Neujellingsdorf ideal. In Westerbergen liegt eins der schönsten Stehreviere auf Fehmarn, welchen Sie zu Fuß über einen Feldweg oder auch komfortabel mit dem Auto erreichen. Ein besonderes Erlebnis bietet ein Rundflug über Fehmarn mit Fehmarn Air. Deutschlands kleinster Flughafen ist wenige 100 Meter entfernt. Besonders zur Rapsblüte sollten Sie sich die Insel von oben anschauen. Eine Gaumenfreude finden Sie direkt im Dorf mit dem Restaurant "Margaretenhof". Weitere Restaurants und Cafés hält für Sie der Nachbarort Lemkenhafen bereit. Größere Supermärkte finden Sie im ca. 6 km entfernten Burg.

Petersdorf

Petersdorf ist ein charmanter Ort und liegt zentral auf Fehmarn. Von hier erreicht man die Küsten der Insel innerhalb weniger Minuten. Nehmen Sie Platz am wunderschönen Dorfteich und genießen Sie das besondere Flair von Petersdorf. Mit dem Fahrrad lassen sich von hier aus wunderschöne Touren unternehmen. Einkaufsmöglichkeiten, wie ALDI und EDEKA, Bäcker, eine Apotheke, eine Bank und viele Restaurants sind im Ort vorhanden.

Staberdorf

Staberdorf ist ein kleiner ruhiger Ort und liegt in einer für Fehmarn hügeligen Landschaft. Einer seiner Straßennamen am Hinrichsbarg  deutet auf die höchste Erhebung auf Fehmarn hin. Dieser Berg ist sagenhafte ca. 27 Meter hoch und kann auch ohne alpine Bergausrüstung bestiegen werden. Unternehmen Sie einen schönen Ausflug, zu Fuß oder mit dem Fahrrad,  zum Leuchtturm Staberhuk und passieren auf dem Weg imposante Steilküsten und felsige Strände. Für einen Strandbesuch  gehen Sie ca. 15 Minuten an den südlichen Naturstrand oder fahren an den nahegelegenen Südstrand nach Meeschendorf oder Burgtiefe. Größere Supermärkte finden Sie im ca. 6 km entfernten Burg.

Strukkamp

Strukkamp ist ein beschaulicher Ort, nahe der Fehmarnsundbrücke und liegt nur ca. 2 km vom Strand entfernt. Durch die Nähe zum Strand bietet der Ort einen idealen Platz für Surfer und Kiter, die sich dort austoben können. Anfänger können erste “Schritte” auf dem Wasser in der Surfschule lernen. Beim Campingplatz “Strukkamphuk” ist der Naturstrand von den Algen geräumt und Sie gehen in das flache Wasser hinein. Somit ist der Strand super für Kinder geeignet. Zudem ist das Wasser hier auch immer etwas wärmer als an anderen Stränden, wo Sie gleich im tiefen Wasser schwimmen. Genießen Sie die schönen Sonnenuntergänge - sie bleiben unvergesslich! Größere Supermärkte finden Sie im ca. 7 km entfernten Burg.

Vitzdorf 

Wenn Sie von Burg an die Ostküste fahren, kommen Sie nach ca. 3 km durch Vitzdorf hindurch. Von Vitzdorf aus sind es nur wenige Kilometer bis zu den Stränden und der Steilküste in Katharinenhof. Hier ist die Ostsee wild und die Strände sind steinig. An der Steilküste wachsen die Bäume auf den Strand hinaus und zieren diesen somit auf eine spezielle Art. Das ist ein besonderes Naturschauspiel, welches sich am besten zu Fuß erkunden lässt - ein unvergessliches Erlebnis. Wer es etwas schneller haben möchte, fährt mit dem Fahrrad auf dem wunderschönen Radweg an der Steilküste entlang. Größere Supermärkte finden Sie im ca. 4 km entfernten Burg.

Wenkendorf 

Der kleine Ort Wenkendorf liegt nur ca. 2 km von der Ostsee entfernt nördlich auf Fehmarn. Radeln Sie zum nahegelegenen Strand in Teichhof, wo Sie herrliche Strandtage verbringen und als Besonderheit das Steinlabyrinth begutachten können. Eine Erfrischung bekommen Sie im Restaurant beim Campingplatz. Die nächsten Einkaufsmöglichkeiten gibt es im ca. 5 km entfernten Petersdorf. Frische Brötchen können Sie im Nachbarort Dänschendorf im Schnitzelparadies kaufen.

Westerbergen

Westerbergen besteht aus einer lauschigen Siedlung direkt am Wasser und einigen Häusern, die etwas entfernt auf einem Hügel liegen. Bis zum vorgelagerten Warder ist das Wasser maximal brusttief und somit auch wärmer, als an den anderen Küstenabschnitten auf Fehmarn. Aufgrund der besten Bedingungen im Stehrevier ist Westerbergen ein beliebter Ort bei Wassersportlern. Nur einen Kilometer entfernt liegt Lemkenhafen mit seinen guten Fischrestaurants und dem Yachthafen. Hier ist auch eine Surf- und Kiteschule. Einen schönen Ausflug unternehmen Sie zum Flügger Leuchtturm, der Ihnen jeden Abend mit seinem Leuchtfeuer “zuzwinkert”. Größere Supermärkte finden Sie im ca. 7 km entfernten Burg.

Wulfen

Wulfen liegt östlich der Fehmarnsundbrücke ca. 200 Meter von der Ostsee entfernt und direkt neben dem 18-Loch Golfplatz “Golf Club Fehmarn”. Wassersportler kommen auf dem Burger Binnensee voll auf ihre Kosten - egal ob auf der Ostsee oder im nahegelegenen Wake Park. Auch eine Surf-, Kite- und Segelschule ist vor Ort. Der Ort bietet zudem einen schönen Sandstrand für Badegäste. Bei einer Tour an der südlichen Küste Fehmarns bietet sich Ihnen ein wunderschöner Blick auf die Fehmarnsundbrücke. Frische Brötchen und kleine Einkaufsmöglichkeiten gibt es auf dem Campingplatz. Größere Supermärkte finden Sie im ca. 4 km entfernten Burg.